Drucken

Weihnachtliches-Lila-Kraut

Weihnachtliches-Lila-Kraut
Gericht Beilage
Küche Deutschland
Schlagwort Glutenfrei, Probiotisch, Vegan, weihnachtlich
Zubereitungszeit 20 Minuten
Fermentationszeit 21 days
Gesamtzeit 21 days 20 Minuten
Portionen 10 Portionen
Autor Fairment

Zutaten

  • 1 kg Rotkohl
  • 1 kg Spitzkohl
  • 6 Pflaumen getrocknet
  • 40 g Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/2 TL Sternanis
  • 2 EL Ahornsirup

Zubereitung

  1. Pro 1L Glas Ein Blatt des Rot- oder Spitzkohls zur Seite legen.
  2. Den Spitzkohl und Rotkohl in feine Streifen raspeln.
  3. Den Kohl mit dem Salz so lange in einer großen Schüssel durchkneten, bis sich auf dem Grund der Schüssel eine kleine Pfütze aus eigenem Saft bildet.

  4. Die Pflaumen in kleine Stückchen schneiden und die alle Gewürze mit dem Ahornsirup vermischen.

  5. Schichte nun abwechselnd den saftigen Kohl und die Pflaumenstücke ins Glas und drücke immer wieder gut nach, damit es keine Luftblasen gibt. Das Gemisch aus Ahornsirup und Gewürzen gibst du ab der Mitte des Glases mit rein und stapelst dann weiter.

  6. Ist alles im Glas, deckst du es mit einem Kohlblatt je Glas ab. Nun legst du noch ein Glasgewicht oder ein kleines Shotglas oben drauf, um das ganze unter den eigenen Saft zu drücken.
  7. Stell dein Weihnachtliches Lila-Kraut die ersten 3-5 Tage an einen eher warmen Ort, z.B. neben die Heizung damit die Fermentation gut in Gang kommt.

  8. Danach muss das Kraut an einen kühleren Ort umziehen, am besten den Kühlschrank. Das ist sehr wichtig, sonst wird es zu sauer!

  9. Nach ca 2-3 Wochen kannst du mal kosten. Schmeckt es dir, ist dein Ferment fertig!

  10. Im Kühlschrank aufbewahrt hält sich das Kraut einige Monate.