• Versandkostenfrei ab 75€
  • Kauf auf Rechnung
  • Zertifizierte Qualität
Vegan Bio Erfüllen die EU-Normen für ökologischen Landbau

Weihnachtliches-Lila-Kraut

Der Dezember ist da! Das bedeutet Weihnachten steht bald vor der Tür und was gibt es da schöneres, als ein weihnachtliches Kraut! Das Weihnachtliche-Lila-Kraut schmeckt (und riecht!)  herrlich nach Zimt, Kardamom und Sternanis – wenn das nicht nach weihnachten schreit! Die perfekte Beilage zu jedem festlichen Essen.

Weihnachtliches-Lila-Kraut

Weihnachtliches-Lila-Kraut
Gericht Beilage
Küche Deutschland
Schlagwort Glutenfrei, Probiotisch, Vegan, weihnachtlich
Zubereitungszeit 20 Minuten
Fermentationszeit 21 days
Gesamtzeit 21 days 20 Minuten
Portionen 10 Portionen
Autor Fairment

Zutaten

  • 1 kg Rotkohl
  • 1 kg Spitzkohl
  • 6 Pflaumen getrocknet
  • 40 g Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/2 TL Sternanis
  • 2 EL Ahornsirup

Zubereitung

  1. Pro 1L Glas Ein Blatt des Rot- oder Spitzkohls zur Seite legen.
  2. Den Spitzkohl und Rotkohl in feine Streifen raspeln.
  3. Den Kohl mit dem Salz so lange in einer großen Schüssel durchkneten, bis sich auf dem Grund der Schüssel eine kleine Pfütze aus eigenem Saft bildet.

  4. Die Pflaumen in kleine Stückchen schneiden und die alle Gewürze mit dem Ahornsirup vermischen.

  5. Schichte nun abwechselnd den saftigen Kohl und die Pflaumenstücke ins Glas und drücke immer wieder gut nach, damit es keine Luftblasen gibt. Das Gemisch aus Ahornsirup und Gewürzen gibst du ab der Mitte des Glases mit rein und stapelst dann weiter.

  6. Ist alles im Glas, deckst du es mit einem Kohlblatt je Glas ab. Nun legst du noch ein Glasgewicht oder ein kleines Shotglas oben drauf, um das ganze unter den eigenen Saft zu drücken.
  7. Stell dein Weihnachtliches Lila-Kraut die ersten 3-5 Tage an einen eher warmen Ort, z.B. neben die Heizung damit die Fermentation gut in Gang kommt.

  8. Danach muss das Kraut an einen kühleren Ort umziehen, am besten den Kühlschrank. Das ist sehr wichtig, sonst wird es zu sauer!

  9. Nach ca 2-3 Wochen kannst du mal kosten. Schmeckt es dir, ist dein Ferment fertig!

  10. Im Kühlschrank aufbewahrt hält sich das Kraut einige Monate.

An anderen Fermenten interessiert? Kombucha selber machen und  Radieschen fermentieren ist ganz einfach! 

Danke für das Rezept an Carsten Wölffling von www.Paleolifestyle.de

Foto: © depositphotos.com/dewald@Taiftin

Kein Spam. Jederzeit eigenständig austragbar. Datenschutzkonform

Kommentar (1)

Ihr Lieben,

jetzt wollte ich gerade das schöne Rezept „Weihnachtliches-Lila-Kraut“ ausprobieren, aber ich hab gar keine Ahnung, wie man Kardamom und Sternanis verwendet. Mahle ich den oder lasse ich die Samen ganz? Und geht statt Ahornsirup auch Kokosblütensirup?
Ich würde mich riesig freuen über eine Antwort, da ich auf diesem Gebiet noch ein fermentierender und würzender Anfänger bin.
Ich danke euch von Herzen, vor allem auch für das interessante Rezept.
Liebe Grüße
Silke

Liebe Silke,
alles in einem Topf und manschen! Du kannst nichts falsch machen. Die Gewürze kannst du ganz lassen oder auch mahlen wie es dir beliebt. Probier doch beides aus dann erkennst du den Unterschied. Und ja du kannst auch anderen Syrup benutzen. Einfach machen. Liebe Grüße dein Fairment Team 🙂

Fairment - TV

Das sagen unsere Kunden

  1. 5 out of 5
    „Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

    Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

  2. 5 out of 5
    „Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

    An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

Newsletter

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf deine Bestellung. Abonniere unseren Newsletter und erhalte spannende News zum fermentieren.