• Versandkostenfrei ab 75€
  • Kauf auf Rechnung
  • Zertifizierte Qualität
Vegan Bio Erfüllen die EU-Normen für ökologischen Landbau

Koreanisches Bibimbap mit Kultur Kimchi

Bibimbap! Schon mal gehört? Wir zeigen dir heute wie du eine leckere Variante des koreanischen Bibimbaps kreierst. Neben Reis darf das beliebte Kimchi nicht fehlen, die Essenz der koreanischen Küche. Kimchi bedeutet im koreanischen „fermentiertes Gemüse“ und zählt zu den Klassikern dieser Küche.

Kimchi Liebhaber und keine Zeit zum Fermentieren?

Du kannst Kimchi selber herstellen oder wenn du Zeit sparen möchtest, unser fertig zubereitetes Kultur Kimchi für das Bibimbap verwenden. Wir nutzen Chinakohl, Lauch, Chili, Knoblauch und Ingwer und verzichten bewusst auf Fischsauce. So können wir dir ein veganes und mild scharfes Kimchi anbieten. Wild fermentiert und nicht pasteurisiert liefert dir unser Kultur Kimchi eine Menge Vitalstoffe und probiotische Power für dein Bibimbap.

Koreanisches Bibimbap mit Kultur Kimchi

Das leckere Bibimbap mit unserem Kultur Kimchi. Perfekt aufeinander abgestimmte Zutaten für dein Soulfood aus Reis, Gemüse und Ei.

Gericht Hauptgericht
Küche Korea
Schlagwort Kimchi
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 2
Autor Fairment

Zutaten

  • 200 g Reis
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 TL Reisessig
  • 50 g Sojasprossen
  • 1 Möhre
  • 75 g Champignons
  • 50 g Spinat (frisch)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 Eier
  • 100 g Kultur Kimchi
  • 1 EL Sesam
  • Salz
  • Sesamöl zum Braten
  • Sojasauce

Gochujang Sauce

  • 2 EL Gochujang Paste
  • 1 EL Reisessig
  • 1 TL Seamöl
  • 1 TL Zucker oder Honig

Zubereitung

  1. Setze den Reis mit 400ml Wasser und 1 TL Salz auf. Während der Reis kocht, bereitest du das Gemüse vor.

  2. Schneide die Salatgurke in Scheiben und mariniere sie mit dem Reisessig, einem Spritzer Sesamöl und einer Prise Salz.

  3. Übergieße die Sojasprossen mit kochendem Wasser und lasse sie 1 Min. lang blanchieren. Gieße das Wasser danach direkt wieder ab.

  4. Stifte die Möhren, schneide die Champignons in Scheiben und verlese den Spinat. Nun sautierst du sie nacheinander mit etwas Sesamöl. Die Möhren salzt du nur leicht, die Champignons löschst du mit einem Spritzer Sojasauce ab. Zum Spinat gibst du eine gepresste Knoblauchzehe und etwas Sojasauce.

  5. Für die Gochujang Sauce verrührst du alle vier Zutaten mit einem Schneebesen.

  6. Schneide die Frühlingszwiebel in Röllchen

  7. Kurz bevor es Zeit ist zu servieren, brätst du die beiden Spiegeleier an. Leicht salzen.

  8. Zum Servieren verteilst du den gekochten Reis auf zwei Schüsseln. Anschließend richtest du das vorbereitete Gemüse zusammen mit dem Kultur Kimchi rund herum in getrennten Häufchen an. In die Mitte gibst du jeweils ein Spiegelei. Bestreue beide Schüsseln großzügig mit Sesam und Frühlingszwiebel und gib etwas Gochujang Sauce darüber.

Notizen

Vegane Option: Lass das Spiegelei weg oder ersetze es durch gebratenes Tofu oder Tempeh, welches du mit etwas Sojasauce ablöschst.

Schmeckt dir das Bibimbap mit Kimchi lecker? Poste ein Foto von deinen lebendigen Meisterwerken auf Facebook oder Instagram und verlinke @fairment. So sehen wir deine tollen Kreationen.

Mehr Inspiration und Rezepte findest du auf dem fairment Kulturkanal. Dort zeigt dir Lisa unsere beliebtesten Rezepte und erklärt dir alles über Wilde Fermente, Sauerteig, Kombucha, Kefir, Joghurt & Co.

Abonniere den fairment Kulturkanal auf YouTube und verwandle deine Küche zur Kulturenmetropole.

FAQ

Woraus bereite ich Bibimbap zu?

Bibimap ist ein leckeres koreanisches Gericht, das du mit Reis, verschiedenen Gemüsesorten, Ei und Gochujang zubereitest. Bei dem beliebten koreanischen Gericht landen häufig auch Rindfleisch oder Tofu auf den Teller. Du kannst das Rezept einfach variieren und unzählige Variationen kochen.

Wo bekomme ich Kimchi her?

Kimchi bekommst du bei uns im Shop, in vielen verschiedenen Asia-Märkten und Biomärkten. Du kannst Kimchi auch selbst herstellen. Das Rezept findest du auf unserem Blog. So kannst du die Zutatenlisten variieren und neue Geschmackskombinationen ausprobieren.

Kann ich Bibimap auch vegan zubereiten?

Es gibt bezüglich der Zutaten jede Menge Variationen. Deswegen kannst du Bibimap einfach vegan zubereiten. Das Ei kannst du bei einem veganen Bibimap weglassen und beispielsweise durch Tofu ersetzen.

Kein Spam. Jederzeit eigenständig austragbar. Datenschutzkonform

Fairment - TV

Das sagen unsere Kunden

  1. 5 out of 5
    „Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

    Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

  2. 5 out of 5
    „Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

    An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

Newsletter

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf deine Bestellung. Abonniere unseren Newsletter und erhalte spannende News zum fermentieren.