• Versandkostenfrei ab 75€
  • Kauf auf Rechnung
  • Zertifizierte Qualität
Vegan Bio Erfüllen die EU-Normen für ökologischen Landbau

Rezept für Kokosjoghurt selber machen

Kokosjoghurt selber machen? Das geht einfach und mit wenig Zutaten. Stell dir mit unserem Rezept und der Hilfe von Millionen von Mikroben veganen Joghurt selber her.

Kokosjoghurt, Kokosnuss Joghurt, veganer Joghurt

Neben des herkömmlichen Joghurts aus tierischer Milch finden sich im Kühlregal des Supermarktes immer mehr vegane Alternativen auf pflanzlicher Basis. So muss niemand mehr auf den Genuss von Joghurt verzichten.

Joghurt aus Kokosnuss ist mit seiner herrlich cremigen Konsistenz und seines vollmundigen Geschmacks eine beliebte Variante.

Auf Dauer kann dieser leckere Genuss kostspielig sein. Wie gut, dass du den Joghurt mit wenigen Zutaten ganz einfach Selbermachen kannst! Die Vorteile dabei? Du sparst Geld, reduzierst Plastikmüll und weißt, was drin ist!

Tipps und Tricks für den perfekten Kokosjoghurt zum selber machen

Einige Faktoren gibt es, die du bei der eigenen Herstellung von veganem Joghurt berücksichtigen solltest:

Qualität der Kokosmilch

Kokosmilch, Fairment, Pflanzliche Milch, Vegane Milch

Beim Kauf der Kokosmilch solltest du  darauf achten, dass der Gehalt an Kokosnussfleisch mindestens 60 % beträgt. Je höher dieser Anteil ist, umso dickflüssiger ist die Kokosmilch und umso cremiger das Ergebnis. Auf der Inhaltsliste sollten neben Wasser, keine weiteren Zusätze zu finden sein. Diese können das Ergebnis des Joghurts beeinträchtigen. Kokosdrink als pflanzliche Milchalternative eignet sich hierfür nicht, da er deutlich dünnflüssiger und wässriger ist.

Verwendung von Verdickungsmittel
Pflanzlicher Joghurt ist generell dünnflüssiger als Joghurt aus tierischer Milch. Das liegt vor allem an dem niedrigen Eiweißgehalt der Pflanzenmilchsorten. Bei der Herstellung von Joghurt  spielen die Proteine und Kohlenhydrate der Milch eine entscheidende Rolle. Eine ausreichende Menge an Proteinen führt zur Dicklegung der Milch während der Fermentation. 

Die Kohlenhydrate werden von den Milchsäurebakterien verstoffwechselt und führen zu dem säuerlichen Geschmack des Joghurts. Da Kokosmilch einen niedrigen Eiweißgehalt hat (unter 3g/100ml), wird bei der Joghurtherstellung ein Verdickungsmittel benötigt. Somit wird dem veganen Joghurt eine festere Konsistenz verleiht. 

Hierfür eignet sich Stärke wie beispielsweise Tapioka– oder Reisstärke. Keine Sorge – Die Stärke schmeckst du im fertigen Joghurt nicht heraus! Alternativ eignet sich Agar-Agar oder Guakernmehl. 

Geduld üben
Wir nennen Kokosmilch gerne die „Diva“ unter den pflanzlichen Milchalternativen, wenn es um die Joghurtherstellung geht. Mal funktioniert es gut, mal muss noch an der Konsistenz gearbeitet werden. Je nach Marke und Zusammensetzung können die Ergebnisse unterschiedlich ausfallen. Bleibt die Kokosmilch flüssig, kannst du versuchen, etwas mehr Stärke zu verwenden oder eine andere Kokosmilch-Marke ausprobieren. Wenn es beim ersten Mal nicht perfekt klappt – Nicht den Kopf hängen lassen! Sondern Ausprobieren, Testen, und für dich selber entscheiden, was am besten funktioniert.

Auf dem fairment Kulturkanal zeigt dir unsere Kulturenbeauftragte Lisa Tipps und Tricks für selbstgemachten Joghurt. Schau vorbei und abonniere den YouTube Kanal für mehr Wissen, Rezepte und Inspiration.

Rezept: Veganen Kokosjoghurt selber machen

Hast du die Zutaten und das Equipment bereitliegen? Dann kannst du einfach Kokosjoghurt selber machen – Mit unserem Starter Kit inklusive Joghurtbereiter! Im Folgenden findest du unser Basisrezept für deinen perfekten Joghurt aus pflanzlicher Milch.

Kokosjoghurt, Kokosnuss Joghurt, veganer Joghurt

Kokosjoghurt

Joghurt aus Kokosnuss ist besonders cremig und damit besonders lecker. Wir zeigen dir, wie du einfach Kokosjoghurt selber machen kannst mit der Hilfe von Mikroben. Da steckt Leben drin.
Drucken Pin
Gericht: Frühstück
Keyword: Joghurt, Vegan
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Fermentationszeit: 15 Stunden
Arbeitszeit: 15 Stunden 30 Minuten
Portionen: 4
Autor: Fairment

Zutaten

Anleitungen

  • Vermenge die Kokosmilch, sodass der feste und der wässrige Teil eine homogene Masse ergeben.
  • Rühre die Stärke in 350ml Wasser ein, bis sie sich klümpchenfrei aufgelöst hat.
  • Vermische den gelösten Stärke-Wasser-Mix mit 400ml Kokosmilch in einem Gefäß, dass sich im Wasserbad erhitzen lässt.
  • Erhitze die Masse im Wasserbad langsam auf 80°C. Für eine feste Konsistenz ist es wichtig, dass du mit einem lauwarmen Wasserbad beginnst und dieses zum Kochen bringst. Rühre die Masse dabei ständig ein wenig um, damit sich während des Erwärmens alles vermischt und sich später nichts absetzt.
  • Fülle die heiße Kokosmilch in dein sauberes Mason Ball Glas und lass die Masse auf 40°C abkühlen. Erst dann gibst du einen Beutel vegane Joghurtkultur dazu. Rühre gründlich um, damit die Kulturen sich gut verteilen und verschließe das Glas.
  • Tipp: Spüle das Glas vorher von Innen und Außen mit heißen Wasser aus, sodass die Glasaußenfläche warm ist. Dies beugt Bruchschäden vor.
  • Stelle das Mason Ball Glas in den Joghurtbereiter. Kultiviere nun deinen Joghurt für etwa 10-15 Stunden bei einer Temperatur von circa 40°C. Gib hierfür 500ml 80°C heißes Wasser in den Edelstahlbehälter, sodass das Glas bis kurz unter den Metalldeckel von Wasser umgeben ist. Verschließe den Edelstahlbehälter und bewege ihn möglichst wenig.
  • Sollte dir der Geschmack nach 10-15 Stunden Fermentationszeit noch zu mild sein, gib erneut 80°C heißes Wasser dazu. Lasse anschließend den Joghurt weitere 5-8 Stunden fermentieren.
  • Wenn du zufrieden mit dem Geschmack bist, stellst du den Joghurt für ein paar Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank. Hier wird das Verdickungsmittel erst nach einigen Stunden fester werden.
  • Nun ist der fermentierte Joghurt bereit für den Verzehr! Er hält sich im Kühlschrank etwa 5-6 Tage. Guten Appetit!

So kannst du deinen Joghurt aufpeppen

Nach dem Kokosjoghurt selber machen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie du ihn einfach genießen kannst.

Als Basis für Chiapudding, Smoothies oder Joghurtbowls eignet er sich zum Frühstück hervorragend für einen gesunden Start in den Tag. Bei den Toppings sind die Möglichkeiten unendlich. Mit selbstgemachtem Kokosgranola und Mango verleihst du deinem Joghurt eine tropische Note. Kakaonibs und Sauerkirschen verwandeln ihn in ein schwarzwälder Kirsch-Dessert.

Neben süßen Speisen lassen sich viele herzhafte Rezepte mit Kokosnuss Joghurt als pflanzlichen Ersatz zubereiten. Wie wäre es da mit einem veganen Zaziki als Mitbringsel für die nächste Grillparty? Auch als Grundlage für ein Salatdressing kannst du ihn verwenden.

Unser Tipp: Eingefroren für lecker cremiges Eis im Sommer oder als Topping für unsere Sauerteigwaffeln eignet er sich besonders gut!

Du siehst, Kokosjoghurt selber machen, kennt die Kreativität keine Grenzen. Somit heißt es: Loslegen und Genießen! Lass Mikroben toben!

FAQ

Wie lange ist der fertige Kokosjoghurt haltbar?

Im Kühlschrank hält sich dein Joghurt circa 5-6 Tage. Da er lebendige Mikroben enthält, säuert er mit jedem Tag etwas nach. So kann sich der Geschmack und auch die Konsistenz leicht verändern, was aber kein Problem ist.

Wie viel Kokosjoghurt kann ich mit fairment’s veganen Joghurtkulturen herstellen?

Mit unseren Kulturen lassen sich bis zu 30 Liter Kokosnuss Joghurt herstellen. Dazu hebst du dir lediglich 3-4 EL des fertigen Kokosjoghurts auf und gibst ihn beim nächsten Ansetzen anstelle der Joghurtkulturen hinzu. Diesen Prozess kannst du mindestens zehnmal wiederholen.

Kein Spam. Jederzeit eigenständig austragbar. Datenschutzkonform

Fairment - TV

Das sagen unsere Kunden

  1. 5 out of 5
    „Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

    Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

  2. 5 out of 5
    „Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

    An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

Newsletter

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf deine Bestellung. Abonniere unseren Newsletter und erhalte spannende News zum fermentieren.