• Versandkostenfrei ab 75€
  • Kauf auf Rechnung
  • Zertifizierte Qualität
Vegan Bio Erfüllen die EU-Normen für ökologischen Landbau

Werde Kombucha-Meister-Brauer – 8 wichtige Fakten auf dem Weg dahin!

Du willst Kombucha-Meister-Brauer werden? Auf dem Weg dahin gibt es ein paar Fragen und Stolpersteine, die immer wieder auftauchen. Finde die Antworten auf die 8 häufigsten Fragen.

#1 Ist das Schimmel auf meinem Kombucha Scoby?

Kombucha brauen, scoby

Die häufigste Frage von Hobby-Brauern hat mit Schimmel zu tun. Wer will schon, dass sein Scoby schimmelt?

Die gute Nachricht: Schimmel ist einfach zu verhindern, leicht zu erkennen und insgesamt sehr selten. Dein Kombucha reift in einem Essigmilieu heran. Das verhindert die Schimmelbildner in der Regel. Also keine Panik!

Hier ein paar Daumenregeln:

  • Schimmel ist immer trocken und pelzig
  • Schimmel kann nicht unter der Oberfläche entstehen. Schimmel braucht Sauerstoff.
  • Schimmel wächst zudem auf der Stelle und breitet sich auch in die Vertikale ohne weiteren Kontakt zum Scoby aus
  • Kälte (unter 19 Grad) und eine schlechte Nährstofflösung erleichtern das Schimmelwachstum
  • Wenn du Schimmel entdeckst, dann verfahre wie folgt: SCOBY wegschmeißen (ja, leider!), Glas in die Spülmaschine und falls weitere Kombucha’s in der Nähe vor sich hin fermentieren, dann solltest du diese lieber auch entsorgen. Schimmel bildet Sporen!

Du brauchst einen neuen SCOBY?

>> Sichere dir hier einen biozertifizierten Teepilz!

Übrigens: Auf dem Bild oben siehst du keinen Schimmel, sondern Heferückstände! 

#2 Wie und wie lange lagere ich meinen Scoby?

Fido Glas mit 5 Scobys und Kombucha als Hotel, Kombucha brauen

Du kannst deinen SCOBY fast unendlich lange im Kühlschrank lagern.

Du solltest sichergehen, dass der SCOBY komplett „unter Wasser“ ist. Lagere den Teepilz in einem verschlossenem Glas – Mason Jar Gläser sind gut! Oder ein geeignetes Kombucha Glas von uns.

Je länger du den SCOBY lagerst, desto länger wird dein erster Brauvorgang nach der Pause dauern.

Du kannst deine SCOBYs auch bei Raumtemperatur in einem Glas lagern, solange genug Flüssigkeit im Glas ist. Dein SCOBY wird dann weiter wachsen.

#3 Mein Kombucha hat kaum Kohlensäure. Wie kommt Kohlensäure in Kombucha?

Nahaufnahme von Glas mit Kombucha mit viel Kohlensäure, Kombucha brauen

Kombucha muss nicht zwangsläufig Kohlensäure enthalten. Allerdings gewinnt der Kombucha durch Kohlensäure noch mehr von seiner erfrischenden Wirkung und auch der Geschmack kann dadurch noch komplexer werden.

Es gibt ein paar Punkte, auf die du achten solltest, wenn du deinen Kombucha gerne sprudelnd hast:

  • Kombucha ist nach der Erstfermentation nicht zwangsläufig schon kohlensäurehaltig
  • Die einfachste Methode zur Anreicherung mit Kohlensäure ist die Zweitfermentation nach der Abfüllung. Stelle die Flaschen einfach geschlossen bei Zimmertemperatur in die Ecke und warte 1-2 Tage.

>>Wie eine Zweitfermentation gelingt + 3 Rezepte erfährst du hier!

  • Der Zuckergehalt deiner abgefüllten Flaschen spielt eine große Rolle für den späteren Level des Kohlensäuregehalts. Zucker wird manchmal in Form von Fruchtsäften, kalt gepressten Säften oder ganzen Früchten zugegeben.

>>Weitere Tipps und Tricks wie dein Kombucha Kohlensäure bekommt, findest du hier!

#4 Mein Kombucha ist zu süß. Was mache ich falsch?

Aufnahme von Schüssel mit verschiedenen Zuckersorten, Kombucha brauen

Das ist eigentlich gar kein Problem. Es bedeutet ganz einfach, dass du noch nicht lang genug gewartet hast.

Dein Kombucha ist noch nicht lange genug fermentiert.

Unser Tipp: Ab dem 6. Tag solltest du jeden Tag probieren, wie dein ´booch  schmeckt (So nennen wir liebevoll unseren Kombucha).

Wie probiere ich den Kombucha am besten? Ganz einfach. Nimm einen Löffel oder Strohhalm. Das häufige Probieren wird dein Verständnis für die Verwandlung von Tee zu Kombucha vertiefen.

#5 Mein Kombucha ist zu sauer. Warum schmeckt Kombucha nach Essig?

Karaffe auf Tisch mit Kombucha-Essig, Kombucha brauen

Du musst einfach die Fermentation früher unterbrechen.

Kombucha wird mit der Zeit zu Essig. Das natürliche Ergebnis der Fermentation. Teste deinen Kombucha also ab dem 6. Tag einfach täglich bis er dir schmeckt.

Unser Tipp: Solltest du zu lange gewartet haben, kannst du den essighaltigen Kombucha entweder mit normalem Tee oder mit etwas Zucker vor dem Abfüllen in Flaschen vermengen. Oder nutze ihn als Dressing für deinen Salat.

#6 Welchen Tee kann ich für den Kombucha überhaupt nutzen?

Kombucha brauen

Wenn du dich an die folgenden Regeln hältst, dann kannst du aus fast jedem Tee Kombucha machen:

  • Der Großteil der pflanzlichen Teemasse sollte auch wirklicher Tee sein (Camellia sinensis). Also weißer Tee, grüner Tee, Oolong & schwarzer Tee.
  • Wenn du Gewürze nutzen möchtest (Perfekt für den individuellen Geschmack!), dann nimm nicht mehr als 25% bezogen auf die gesamte Teemenge. Zum Beispiel: 10 Gramm Schwarztee und 2,5 Gramm Hibiskus
  • Gewürze sind kein Ersatz für echten Tee
  • Bei der Auswahl von Gewürzen solltest du darauf achten, dass die Teekräuter nicht zu ölig sind (z.B. Rooibos). Der Ölfilm legt sich auf die Oberfläche deines Kombuchas und behindert den Scoby beim Wachsen.

Kurz gesagt: Experimentiere mit echtem Tee (Weiß, Grün, Schwarz, Oolong) und addiere dann nach und nach deine Lieblingskräuter wie Hibiskus, Orangenschalen, Lavendel, Anis usw.

#7 Kann ich andere Süßungsmittel als echten Zucker verwenden?

Nahaufnahme von Honigwabe mit Honiglöffel, Kombucha brauen

Ja, du kannst andere Süßungsmittel für deinen Kombucha verwenden.

Fakt ist: Deine Bakterien und Hefekultur (Scoby) fühlt sich am wohlsten mit dem einfachen weißen Zucker (Die Hefen essen den Zucker!). Aber du kannst deinen Scoby auch an andere Zuckerarten gewöhnen, solange es sich um echten Zucker handelt (Keine Süßstoffe!).

Merke dir: Der Zucker (Glucose und Fructose) ist die Nahrung für deine Scoby. Da versteht er keinen Spaß!

Ein paar Fakten zum richtigen Zuckergebrauch:

  • Weißer Rohrzucker oder Rübenzucker sind am besten für deinen Standard Kombucha geeignet.
  • Alternativ gehen natürlich auch Rohrohrzucker und Vollrohrzucker, wobei die Mineralien in der Melasse den Scoby behindern könnten. Im Geschmack wird der Kombucha dann besonders malzig! Ausprobieren!
  • Du musst deine Kultur an andere Zucker wie Honig oder Ahornsirup gewöhnen. Nimm dir dafür Zeit und ein neues Gefäß.
  • Künstliche Süßstoffe gehen gar nicht (Von Stevia bis Xylit). Damit können deine kleinen Helfer nichts anfangen und verhungern!
  • Wenn du Honig nimmst, dann kannst du sogenannten Jun-Kombucha machen, eine besondere Form des Kombucha (mit mehr Alkohol!)

#8 Wie viel Alkohol ist eigentlich im Kombucha?

Kombucha kann bis zu 1,9% Alkohol enthalten, aber meistens unter 1,2%, also alkoholfrei deklariert werden, Kombucha brauen

Als Hobbybrauer wirst du wahrscheinlich einen höheren Alkoholgehalt erzielen als wir als Firma. Das hat mit rechtlichen Gegebenheiten zu tun, die professionelle Brauer dazu zwingen alle Prozesse genau zu überwachen, um einen niedrigen bis kaum enthaltenen Alkoholgehalt am Ende zu erhalten. In Deutschland ist alles unter 1.2 % Volumenprozent Alkoholgehalt unkritisch. Kombucha ist daher ein alkoholfreies Erfrischungsgetränk.

Zu Hause kann es passieren, dass dein Kombucha bis ca. 1.5 % Alkoholgehalt produziert. Wenn du den Alkoholgehalt deines Kombuchas reduzieren willst, teilen wir natürlich gerne unsere Tipps mit dir, wie man alkoholfreien Kombucha brauen kann!

 

>> Unsere Kombucha ohne Alkohol findest du hier!

Wir hoffen wir konnten dir helfen auf deinem Weg zum Kombucha-Meister-Brauer!

Hast du noch Fragen? Schreib uns jetzt in die Kommentare!

 

Foto: © depositphotos.com/GreenArt_Photography

Kein Spam. Jederzeit eigenständig austragbar. Datenschutzkonform

Kommentare (49)

Ich bin sehr säureempfindlich, vertrage z.B. Apfelsaft nur stark verdünnt, keine säuerlichen Früchte und Beeren. Mal ein Apfel geht, auch Erdbeeren. Ob ich Kombucha überhaupt vertrage? Ich würde Kombucha-Getränke gern einmal ausprobieren, denn nach Borreliose, zwei Autoimmunerkrankungen, Einnahme Schmerzmitteln, von Antibiotikum über 6 Wochen, Kortison über mehrere Monate sind meine Schleimhäute angegriffen, und ich habe Magen-Darm-Probleme.
Bin gespannt auf eure Antwort, danke im Voraus,
viele Grüße von Elisabeth

Liebe Elisabeth,
kenne es nur zu gut. Habe selbst Morbus Crohn und wurde seitdem zu oft mit Kortision behandelt. Ich habe Morbus Crohn und früher konnte ich deswegen auch keine Bananen mehr essen oder Orangen oder Ananas. Jetzt geht das alles wieder seit 4 Jahren seitdem ich meine Ernährung geändert habe und jeden Tag Fermentiertes esse. Muss zugeben dass ich auch mit wenig angefangen habe. Der Darm muss ja erst wieder lernen und es benötigt eine Weile biss der Darm sich regeneriert hat und wieder „sauber“ arbeitet. Viele Grüße von Junmaster Jean von Fairment 🙂

Hallo, bitte wie trennt man den Pilz und macht zwei daraus.
Meiner ist schon riesig, auch mehrere lappen untereinander,aber oben bildet sich kein zweiter, den man einfach abtrennen könnte.
Also,wie bitte genau,oder was mache ich falsch ?

Lieber Sven,
du machst nichts falsch! Das Wachstum des Pilzes kannst du nicht beeinflussen. Bei uns ist es genauso. Entweder wird er dicker oder eine neue Schicht bildet sich. Du kannst jedoch mit einem Messer den dicken Pilz zerteilen. Der Kultur macht das nichts aus.

Liebe Grüße dein Fairment Team 🙂

Hallo, ich habe den Scoby bei euch bestellt und dann für ein paar Wochen in der gelieferten Plastikverpackung im Kühlschrank gelagert. Ist das so korrekt? Kann ich ihn jetzt direkt verwenden oder hätte ich ihn auspacken und anders lagern sollen?

Liebe Ute,
genau richtig gemacht. Den Scoby bis du ihn verwendest kühl in der Verpackung mit Ansatzflüssigkeit lagern. Du kannst ihn dann direkt verwenden. Viel Spaß und Erfolg beim Kombucha-Brauen.
LG dein Fairment-Team

Zur Hülf! Ich hab meinen Kombuchapilz im Scoby-Hotel etwas zu lang wohnen lassen und er ist so gewachsen, dass kaum noch Flüssigkeit drin ist. Schimmel ist keiner dran, es ist ein fetter weißer Brocken. Kann ich die Ansatzflüssigkeit irgendwie selbst machen, damit ich da jetzt einen neuen Kombucha-Trunk daraus machen kann?

Liebe Silke,
da die Ansatzflüssigkeit sehr wichtig für deinen neuen Kombucha ist, benötigst du diese. Du kannst z.B. bei Denns Biomarkt den Original Kombucha von uns kaufen und diesen als Ansatzflüssigkeit verwenden. Er ist nicht so sauer wie die übliche Ansatzflüssigkeit von uns, sodass deine Fermentation beim erstem Mal ein wenig länger dauert.
LG dein Fairment-Team

ihr habt einen kleinen Druckfehler. es heisst:

Camellia sinensis und nicht sinensin

als Pflanzenmensch muss ich euch das sagen G.R-D
nicht böse sein bitte.

Liebe Gundel,

leider muss ich dich verbessern. Rein evolutionär sind wir Fruchtfresser 😉

LG Jean von Fairment

Hallo ihr Lieben, ich habe meinen kombucha genau nach euren Angaben angesetzt und er schmeckt köstlich ?
Ich habe ihn in einem großen Glasbehältnis angesetzt und der Pilz hat über die gesamte Oberfläche eine gallertartige Schicht angesetzt. Wisst ihr, was ich meine? Was mache ich damit?
Danke und liebe Grüße Tanja

Liebe Tanja,

herzlichen Glückwunsch du bist Mama eines neuen Scobys geworden <3

Jetzt kannst du deine Kombucha Produktion verdoppeln 🙂

LG Jean von Fairment

Hallo, ich habe die Starterflüssigkeit vergessen, also die 100 ml von dem letzten Kombuchaansatz.

Ich habe es einfach ohne diesen Ansatz weiter benutzt.

Was ist jetzt anders?

Liebe Barbara,

es könnte sich Schimmeln bilden. Hast du denn noch fertigen abgefüllten Kombucha? Wenn ja dann kannst du den als Ansatzflüssigkeit verwenden. Diese dient auch gleichzeitig um die Flüssigkeit sauer zu machen. Alternativ kannst du auch naturtrüben Apfelessig benutzen 🙂

LG Jean von Fairment

Hallo! Mir ist nicht klar, was der Unterschied ist, zwischen der Herstellung eines neuen Kombuchas und einem Scoby Hotel, der Vorgang scheint mir ident, außer dass in einem Hotel viele Pilze eingelegt werden?

Liebe Bettina,

die ganzen Scobys benötigen auch immer wieder frisches Futter. Deshalb setzt du ihn so an wie ein Kombucha. Dann haben die lange was zu knappern 😀

Probiotische Grüße
Jean von Fairment

Hallo Ihr Lieben, ich diese Frage zwar auch auf der Facebook Seite fairment gestellt. Aber leider keine Antwort bekommen. Mein erster Kombucha war ja fertig, gefiltert und in Plastikselterflaschen umgefüllt(ja soll nicht)war köstlich. Gestern 1Tag später= nicht mehr so lecker, eher die Anfänge von leichtem Essig und es schwamm was drin. Ich habe mich nicht mehr getraut weiter zu trinken. Das gleiche beim Apfelsaft, dann würde man das ja entsorgen. Also was habe ich falsch gemacht. Und wie lange kann nan den fertigen Kombucha aufbewahren und wie lagert man ihn. Ich weiss, Ihr habt die Fragen schon 3000x beantwortet. Aber so Anfänger brauchen noch Hilfe, bis sie zu alten Hasen werden. Danke

Liebe Kerstin,

nicht nur 3.000 Mal sondern gefühlt 100.000 Mal 😀

Hast du dich denn schon in unserem Bog umgesehen? Da wird so gut wie alles beschrieben.

Bei dir würde ich raten dass du ihn abgefüllt draußen stehen gelassen hast. Die Hefen arbeiten ohne Sauerstoff weiter. Deswegen verändert sich auch der Geschmack. Am besten ist es wenn du die abgefüllten Flaschen im Kühlschrank lagerst 🙂

Hallo zusammen,

Ich habe jetzt mehrfach das Problem gehabt, dass mmein Kombucha sehr süß geworden ist, obwohl ich ihn 14 Tage fermentieren lasse. Zucker nutze ich nicht übermäßig viel, also 300g auf 4 Liter.
Habt ihr irgendwelche Ideen, woran das liegen kön könnte? Aussehen tut mein SCOBY übrigens gesund.

Lieber Benjamin,
du kannst mit dem Zucker ein wenig runter gehen (z.B. 250 g auf 4 L) und ein wenig mehr Ansatzflüssigkeit hinzufügen.
Viel Erfolg wünscht dir dein Fairment-Team

Liebes fairment-Team,

zunächst ein mal ein riesen Lob an euch! Ganz tolle Artikel zum Kombucha fermentieren habt ihr auf eurer Seite. Ich habe mir einen eurer Scobys bestellt und exakt nach Anleitung begonnen meinen Kombucha zu brauen, seit 6 Tagen schwimmt Scooby nun an der Wasseroberfläche und hat sich bisher nicht bewegt (ich weiss, das kann ganz normal sein, aber) es sieht außerdem noch nicht danach aus, dass er einen Babyscoby bildet. Könnt ihr mir sagen, woran das liegen könnte? Mein Plan wäre jetzt erstmal noch einige Tage abzuwarten.

Herzliche Grüße, Ronja

Liebe Ronja,
schön dass du auch mit dem Kombucha-Brauen begonnen hast. Warte einfach noch ein paar Tage ab, manchmal kann es ein wenig länger dauern, bis sich ein neuer SCOBY gebildet hat, du kannst auch nochmal 1-2 Löffel Zucker hinzufügen. Wenn sich kein neuer SCOBY bildet und dein Kombucha nicht saurer wird, dann ist es wahrscheinlich, dass die Flüssigkeit zu heiß für deine Kultur war und die Bakterien und Hefen nicht mehr leben. Wir drücken dir die Daumen.
LG dein Fairment-Team

Hallo ihr Lieben.
Ich habe das erste mal, wie ich finde ziemlich erfolgreich, kombucha gebraut. Es hat sich ein zweiter Scoby gebildet.
Kann ich ihn so verwenden wie den Ursprünglichen? Habe beide mit starterflüssigkeit ins Hotel geschickt.

Danke schonmal für die Hilfe 🙂
Liebe Grüße

Lieber Alex,
das ist vollkommen normal. Dies zeigt, dass die Bakterien und Hefen in deinem Kombucha fleißig am arbeiten sind.
LG die Jungs von Fairment

Hallo,möchte mich auch an Kombucha probieren.Da ich grünen Tee verwenden möchte,würde ich gerne wissen ob dieser auch 8 Minuten ziehen soll oder weniger. Denn normalerweise hat Grüntee ja eine deutlich geringere Verweilzeit im Wasser als Schwarztee.
Vielen Dank und viele Grüße
Petra

Liebe Petra,
grundsätzlich lässt man den Tee beim Kombucha-Brauen ein wenig länger ziehen, damit die Nährstoffe aus dem Tee in das Wasser übergehen können. Mit 8 Minuten bei grünem Tee machst du also nichts falsch.
Lass es dir schmecken!
LG dein Fairment-Team

Liebes Team,
Ich fermentiere neben dem Kombucha auch andere Fermente wie Kraut etc. Kann ich alle Fermente in der Nähe, also in einem Raum aufbewahren oder sollten sie einen größeren Abstand zueinander haben? Vielen Dank im voraus und liebe Grüße Lina

Liebe Lina,
ich habe viele Fermente in einem Raum und hatte noch nie ein Problem damit. Solange du in keinen deiner Fermente Schimmel hast, sollte dies kein Problem sein.
LG und viel Erfolg beim Fermentieren!
Dein Fairment-Team

Hallo zusammen,

mein erster kombucha ist fertig und großartig geworden. jetzt habe ich einen 2ten scooby, aber leider keine starterflüssigkeit mehr (die zweite runde hat alles aufgebraucht).
Wie und überhaupt kann ich denn meinen scooby jetzt lagern?

Liebe Grüße
Jan

Lieber Jan,
das freut mich, dass deiner erster Kombucha funktioniert hat!
Du kannst etwas von deinem fertigen Kombucha nehmen, die Flüssigkeit sollte den Scoby bedecken und dann ab damit in den Kühlschrank.
LG dein Fairment-Team

Hallo liebes fairment-Team,
wir haben unseren ersten Kombucha in Flaschen abgefüllt, nachdem wir die Flaschen zwei Tage bei Zimmertemperatur stehen gelassen haben, damit sie mehr Kohlensäure bilden, haben wir nun die erste getrunken. Obwohl wir den Kombucha mit dem Sieb abgefüllt haben, war im letzten Schluck plötzlich ein glibberiger Hefepilz?? Kann das möglich sein? Bildet er sich neu? Ich konnte hierüber leider keine Informationen finden! Ich hoffe das mittrinken stellt kein Problem da 🙂 Aber eigentlich sollte in den Flaschen doch nichts drin sein! Grüße Lena

Hallo Lena,
genau es kann passieren, dass sich der Teepilz auch im abgefüllten Kombucha nochmal bildet. Das mittrinken ist nicht schlimm und sogar gesundheitsfördernd. Wenn du wirklich gar keine Pilzreste im Glas haben möchtest, kannst du beim abfüllen ins Glas nochmal das Sieb zur Hilfe nehmen.
Liebe Grüße Dein Fairment-Team

Ich glaube ich habe Heferückstände auf mein Scoby und nicht Schimmel. Wie kriege ich das weg.? Sieht sehr unappetitlich aus. Das ist meine erste Erfahrung mit Scoby.

Liebe Clare,
auch wenn die Hefe erstmal ein wenig fremd aussieht, ist es vollkommen normal, dass sich Hefe bildet. Du kannst deinen Scoby vor deinem nächsten Braudurchgang mit Wasser abwaschen und deine Flüssigkeit durch ein Sieb gießen, so entfernst du überschüssige Hefe.
Viel Erfolg!
LG dein Fairment-Team

Ich habe Anfang des Jahes einen Scoby von einem Freund bekommen. Seither habe ich viel mit zeiten, Teesorten, Zuckermengen und Zweitfermentaion experimentiert. Ich habe jedoch festgestellt, dass das Getrnk bei mir nach 5 oder gar 6 Tagen viel zu sehr nach Essig schmeckt und damit ungenießbar ist. Richtig gut (und nach meinem Empfinden perfekt, leicht sauer mit einer ganz leichten Süße) ist er mir bereits nach 2 bis 3 Tagen. Kann das sein? Mach ich was falsch? Ich verwende auf 1 Liter Grüntee 70 bis 80 g Rohrohrzucker. Bei der Zeiwetfrementation, bei der ich meistens Ingwerwasser dazu gebe, entstehen schleimige Absonderungen, die vermutlich von restlichen Pilzteilen stammen, die ich mit abgieße, trotz Filterung. Ist das richtig oder mach ich auch da etwas falsch?

Liebe Bianca,
manchmal ist die Kultur sehr aktiv und bei höheren Temperaturen kann die Fermentation sehr schnell gehen. Magst du deinen Kombucha nicht so sauer, kannst du z.B. weniger Ansatzflüssigkeit hinzugeben und das Gärgefäß an einen etwas kälteren Ort stellen, dies verlangsamt die Fermentation.
Die schleimigen Teilchen sind vollkommen normal. Dies zeigt, dass die Mikroorganismen im Kombucha aktiv und lebendig sind. Gieße sie einfach ab, bevor du den Kombucha trinkst. Du kannst auch andere Früchte/Kräuter für eine Zweitfermentation ausprobieren, nicht immer reagieren die Mikroorganismen mit „schleimigen Absonderungen“ wie bei Ingwer.
Lass es dir schmecken und liebe Grüße.
dein Fairment-Team

Hallo!

Mein erster Versuch ist mir gelungen und ich hab eine 2. Scoby Scheibe erhalten. Da ich aber momentan nicht ausreichend Gläser besitze, habe ich beide wieder wie gehabt angesetzt. Ich nehme an, dadurch wird der Zucker schneller umgesetzt und der kombucha braucht nicht so lange?

Oder sollte ich sowas nicht machen? Ist eigentlich ja eine Art Scoby Hotel mit Untermieter 🙂

Und eine letzte Frage noch: Ab wann sollte ich eigentlich ‚den alten‘ Scoby auswechseln?

Lieber Christian,
es ist kein Problem, wenn du mal 2 Scobys im Glas hast. Probiere einfach zwischendurch deinen Kombucha, dann merkst du, ob es schneller geht. Auf langer Sicht solltest du ein Scoby Hotel anlegen. Du merkst, dass der Scoby nicht mehr geeignet ist, wenn sich der Kombucha verändert (schmeckt anders, braucht länger bei der Fermentation etc.). Da sich der Scoby aber neu bildet/weiter wächst hast du kein Problem Reserve zu haben. LG dein Fairment-Team

Danke! Es scheint der eine Scoby aber den anderen ein wenig aus der Flüssigkeit zu drücken. Ich hoffe es fängt nicht an zu schimmeln. Vielleicht sollte ich schnellsten ein 2. Glas besorgen?

Liebe Annika,
generell kann Kombucha nicht schlecht werden, er wird nur saurer. Der Geschmack kann sich verändern, daher empfehlen wir dir, deinen Kombucha innerhalb von wenigen Monaten zu trinken.
Lass es dir schmecken. LG dein Fairment-Team

Hallo zusammen! ?
In euren Beiträgen habe ich gelesen, dass sehr hartes Leitungswasser nicht geeignet ist fürs Fermentieren. Wir haben hartes Wasser und keinen Filter. Funktioniert die Fermentation mit destilliertem Wasser?
Und: ich habe öfter gelesen dass die Gläser ein schattiges Plätzchen brauchen. Funktioniert stattdessen z.B. auch braunes Glas?
Habt vielen Dank und eine tolle Restwoche

Liebe Lina,
mit destilliertem Wasser wird deine Fermentation nicht gut funktionieren, da im Wasser Mineralien enthalten sind, die benötigt werden.
Versuche es am besten einfach mit eurem Leitungswasser auch, wenn es ein wenig härter ist.
Braunes Glas eignet sich super.
LG dein Fairment-Team

Hey liebes Fairment Team!

Der Sommer ist da und das Verlangen nach erfrischendem Kombucha lies nicht auf sich warten. Nun habe ich beschlossen Kombucha selbst machen zu wollen, allerdings lebe ich in einer Dachgeschosswohnung und die Höchsttemperatur wird in nächster Zeit wohl zwischen 27 und 33 Grad liegen. Daher wollte ich fragen ob es Sinn macht den Kombucha jetzt bereits anzusetzen oder doch lieber noch ein paar Wochen damit zu warten bis es ein wenig kühler ist. Ebenso wollte ich fragen ob euer Scoby den Versand im doch recht heißen Lieferwagen übersteht?
Vielen Dank im Voraus für die Antwort!

Lieber Niko,
die sommerlichen Temperaturen werden die Fermentationsdauer verkürzen, sodass du noch schneller deinen Kombucha trinken kannst 🙂 Du kannst also gerne schon jetzt den Kombucha produzieren. Der Versand ist gewöhnlicherweise sehr kurz und kein Problem für die Kultur, manchmal kommt die Verpackung ein wenig aufgebläht an, was aber überhaupt kein Problem darstellt. Einfach die Kultur im Kühlschrank lagern bis du Zeit hast Kombucha anzusetzen. Vermeiden sollte man aber lange Lagerung bei Packstationen etc.
LG dein Fairment-Team

Hallo Fairment Team!
Ich habe vor einigen Tagen einen SCOBY geschenkt bekommen und direkt mal den ersten Kombucha angesetzt. Allerdings habe auch ich das „Problem“ mit der Dachgeschosswohnung. Heute nach 3 Tagen habe ich erstmalig probiert und festgestellt, dass der Kombucha schon sehr sauer ist. Ich habe direkt die Flüssigkeit abgefüllt und einen neuen Kombucha angesetzt. Nun ist meine Frage, wenn der abefüllte Kombucha in Gläsern mit Schraubverschluss abgefüllt im Kühlschrank lagert, wird sich Kohlensäure bilden oder wird der Kombucha nur noch mehr zu Essig?
Ich trinke ihn aktuell verdünnt mit Wasser und es schmeckt sehr gut. Ich versuche nun mit euren Rezepten zu experimentieren. Vielen Dank für das tolle Produkt!

Liebe Julia,
da die Bakterien im Kombucha aerob stoffwechseln, also unter Anwesenheit von Sauerstoff, stellen diese ihre Arbeit bei der Zweitfermentation ein. Die Hefen hingegen können auch anaerob arbeiten und spalten so weiter Zucker in Kohlenstoffdioxid und Alkohol auf. Es wird sich also Kohlensäure bilden, während eine weitere Säuerung gering bleibt.
Viel Spaß beim Experimentieren.
Wir wünschen dir noch ein fröhliches Blubbern!
LG dein Fairment-Team

Fairment - TV

Das sagen unsere Kunden

  1. 5 out of 5
    „Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

    Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

  2. 5 out of 5
    „Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

    An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

Newsletter

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf deine Bestellung. Abonniere unseren Newsletter und erhalte spannende News zum fermentieren.