• Versandkostenfrei ab 75€
  • Kauf auf Rechnung
  • Zertifizierte Qualität
Vegan Bio Erfüllen die EU-Normen für ökologischen Landbau

Wasserkefir schleimig? Das hilft!

Hilfe, der Wasserkefir ist schleimig! Keine Panik, das kann auch den Profis passieren. Das bedeutet nicht gleich, dass Dein Wasserkefir tot ist, es gibt einfache Erklärungen und Gegenmaßnahmen. Erfahre hier, was zu tun ist, wenn Dein Wasserkefir schleimig ist und was die Ursachen dafür sind.

Wasserkefir schleimig – Der Super-Gau?

Zunächst einmal solltest Du bedenken, dass Schleim in der Natur immer einen Sinn und Zweck hat. Natürlich kann es für Verderb oder eine Fehlbesiedlung stehen, oder es ist eine natürliche Reaktion, die durch die Bakterien und Hefen (siehe Wasserkefir Bestandteile) im Wasserkefir hervorgerufen wird.

Wenn das der Fall ist und Du eine Fremdkontamination ausschließen kannst, so ist es wahrscheinlich ein kleiner Hilferuf Deiner Wasserkefir-Kultur, und Du solltest reagieren.

Denn in jedem Fall ist der Geschmack beeinträchtigt, und der Geschmack sollte immer optimal sein, oder?

Die Ursachen dafür, dass Dein Wasserkefir schleimig ist

Es gibt vier wichtige Ursachen und Gegenmaßnahmen, um den Schleim zu entfernen und Dir auch weiterhin schnell und lecker Wasserkefir zu liefern:

Zu viele Nährstoffe durch den Zucker

Es gibt Zuckerarten, die im Vergleich zu raffiniertem weißen Zucker zu viele Nährstoffe enthalten. Wenn die Hefe oder einige Bakterienarten zu viel von diesen Nährstoffen bekommen, wachsen sie, bilden außerhalb der Wasser-Kefirknöllchen eigene Kolonien, und produzieren Schleim, um sich darin einzunisten. Dann ist das ein Zeichen dafür, dass Du einen nährstoffärmeren Zucker verwenden solltest. Mehr dazu erfährst Du hier: Wasserkefir Zutaten.

Zu weiches Wasser

Gut, dafür kannst Du nichts, wenn Dein Leitungswasser einfach zu weich ist. Eine Faustregel besagt, dass die Mikroorganismen härteres Wasser bevorzugen, da sie das Kalzium als Wachstumsfaktor benötigen. Hier empfiehlt sich, zur Not Quellwasser oder in Glasflaschen abgefülltes Mineralwasser zu verwenden, das einen höheren Kalziumgehalt aufweist.

Schlechte Hygiene

Dies ist keine Anklage an Dich, sondern eher eine Aufforderung zum Überdenken: Hast Du die Wasserkefirknöllchen das letzte Mal zu stark ausgespült? Hast Du die Glasgefäße ausreichend ausgespült? Hat sich bereits dort ein leichter Schleim und eine leichte Trübung des Wasserkefirs bemerkbar gemacht?

Wie alt ist Dein Wasserkefir?

Theoretisch ist Wasserkefir natürlich unsterblich und kann Dich ein ganzes Leben lang begleiten. Aber sieh es mal so: Die Wasserkefir-Kristalle arbeiten Tag und Nacht, das ganze Jahr über. Sie werden ständig zum Wachstum angeregt, ständig geteilt und Kristalle herausgesiebt. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit für eine kleine Wasserkefir Pause.

Wasserkefir schleimig – Das ist zu tun!

  1. Verwende einen nährstoffärmeren Zucker. Mehr Informationen hier: Wasserkefir Zutaten. Wenn Du Honig, Melasse oder Kokosblütenzucker als Grundlage verwendest, greife lieber auf Rohrzucker in Bio-Qualität zurück.
  2. Härteres Wasser verwenden. Wenn Dein Leitungswasser sehr weich ist (das kannst Du bei Deinem örtlichen Anbieter nachfragen), könnte ein gutes in Glasflaschen abgepacktes Mineralwasser mit höherem Kalziumgehalt besser geeignet sein.
  3. Mehr Hygiene. Achte darauf, alle Glasgefäße ausreichend mit Kühlmittel und heißem Wasser auszuspülen, bevor du sie wieder verwendest. Spüle auch die Wasserkefirknöllchen ausnahmsweise mal gut durch, eine Anleitung dazu findest Du hier: Wasserkefir Pause.
  4. Lege eine Pause ein. Eine etwa zweiwöchige Wasserkefir Pause erlaubt es Deinen Kulturen, sich kurz zu erholen und den Stress abzubauen. Weitere Informationen findest Du hier: Wasserkefir Pause.

Zusammenfassung – Keine Panik, wenn der Wasserkefir schleimig ist

Das kann passieren, auch den beliebtesten Fermentationskünstlern. Heute hast Du erfahren, was zu tun ist, um die wichtigsten Ursachen für Schleim im Wasserkefir zu erkennen und zu beseitigen. Damit hast Du in 80 % der Fälle schon gewonnen!

 

 

Quelle

Fiorda, Fernanda Assumpcao; de Melo Pereira, Gilberto Vinicius; Thomaz-Soccol, Vanete; Rakshit, Sudip Kumar; Pagnoncelli, Maria Giovana Binder; Vandenberghe, Luciana Porto de Souza; Soccol, Carlos Ricardo (2017): Microbiological, biochemical, and functional aspects of sugary kefir fermentation – A review. In: Food microbiology 66, S. 86–95. DOI: 10.1016/j.fm.2017.04.004.

Gulitz, Anna; Stadie, Jasmin; Wenning, Mareike; Ehrmann, Matthias A.; Vogel, Rudi F. (2011): The microbial diversity of water kefir. In: International Journal of Food Microbiology 151 (3), S. 284–288. DOI: 10.1016/j.ijfoodmicro.2011.09.016.

Foto: © depositphotos.com/joannawnuk

Kein Spam. Jederzeit eigenständig austragbar. Datenschutzkonform

Kommentare (5)

Hallo, ich mache seit kurzer Zeit immer mal wieder Wasserkefir-mal „clean“, mal mit Saft. Mittlerweile sind meine Knöllchen auch nicht mehr weiß, sondern rötlich, von dem Saft (macht doch nichts, oder?). Letztere Ansätze habe ich statt mit Zitrone immer mit einem Schuss fertigen Wasserkefir angesetzt, da das angeblich genauso wirksam gegen Keimbildung ist.
Naja, auf jedenfall hab ich und mein Mann neulich vor dem Schlafengehen noch ein Glas Wasserkefir getrunken. Gegen zwei, drei Uhr morgens bin ich dann mit übelsten Magenschmerzen aufgewacht, die dann auch noch den ganzen nächsten Tag und die Nacht darauf anhielten. Kann das evtl. auf den Wasserkefir zurückzuführen sein, oder muss ich woanders nach der Ursache forschen? Meinem Mann hat übrigens nichts gefehlt. Wir haben an dem Tag auch das gleiche gegessen, und am Essen kann es definitiv nicht gelegen haben. Ich hoffe, ihr könnt mir da weiterhelfen. Lg Sara

Liebe Sara,
soweit es deinem Mann gut geht glaube ich nicht das es am Wasserkefir lag. Ob du Zitrone oder fertigen Kefir zum ansäuern benutzt spielt keine Rolle. Die Farbe der Kristalle hängt sehr stark vom verwendeten Trockenfrüchten und Säften ab.

Liebe Grüße dein Fairment Team 🙂

Hallo ich hatte bereits eine Kultur Wasserkefir , der so nach und nach immer weniger wurde. Der Grund ist allem Anschein nach zu weiches Wasser. Meine Frage: Könnte man nicht einfach ein bischen Basenpulver ins Leitungswasser geben um es mit Mineralien aufzupeppen ? Ich bin es leid ständig Wasserkästen zu schleppen.
Beste Grüße

Liebe Kerstin,
Basenpulver ist auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, um dein Leitungswasser mit Mineralien aufzupeppen.
LG dein Fairment-Team

Hallo,
mein Wasserkefirgetränk wird mit der Zeit dickflüssiger. Ist erst zwei Wochen alt.
Riecht und schmeckt aber noch normal.
Kann man es bedenkenlos trinken?
Beste Grüße

Lieber Simon,
klar solange du kein Schimmel siehst (pelzig an der Oberfläche) ist alles okay. Die Kultur kann sich im Laufe der Zeit häufig in ihrer Zusammensetzung ändern, je nachdem welche Bakterien zurzeit dominieren und daher auch in ihrer Konsistenz und Geschmack. Das ist kein Problem 🙂
LG dein Fairment-Team

Fairment - TV

Das sagen unsere Kunden

  1. 5 out of 5
    „Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

    Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

  2. 5 out of 5
    „Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

    An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

Newsletter

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf deine Bestellung. Abonniere unseren Newsletter und erhalte spannende News zum fermentieren.