• Versandkostenfrei ab 75€
  • Kauf auf Rechnung
  • Zertifizierte Qualität
Vegan Bio Erfüllen die EU-Normen für ökologischen Landbau

Rezept für Brot mit Weizensauerteig

Mit Weizensauerteig zu backen ist immer eine gute Wahl. Es ist unkompliziert in der Herstellung, sehr gesund und vor allem: super lecker! Wir haben für dich ein tolles Rezept für Weizen Vollkorn Brot.

Dieses Rezept ist ein reines Vollkornbrot, welches du aus Weizenmehl oder alternativ aus Dinkelmehl backen kannst. Wenn du erfahrener im Backen bist, kannst du das Rezept nach Belieben abwandeln. Beispielsweise kannst du verschiedene Körner oder Kräuter hinzufügen und das Brot noch spannender gestalten.

Warum Brot aus Weizensauerteig?

Weizen Sauerteigbrot hat einige Vorteile gegenüber Brot aus Hefe. Es führt zu einem lockeren Brot, ohne weitere Zusätze. Vor der industriellen Herstellung von Bäckerhefe, war es oft die einzige Methode um ein luftiges Brot zu backen.

Der Fermentationsvorgang kann zu besonders komplexen Aromen und gesundheitlichen Vorteilen führen. Das Mehl wird während der Fermentation durch die Mikroben vorverdaut und für uns besser bekömmlich. Gluten wird durch die Fermentation in seiner Struktur chemisch verändert. Menschen die empfindlich auf Gluten reagieren, vertragen Sauerteigbrot häufig besser. Dies gilt nicht bei einer Zöliakie.

Einige Eiweiße werden nach der Fermentation vom Körper besser verwertet. Der Glykämische Index sinkt durch die Bildung von Milchsäure. Das bedeutet, dass nach dem Verzehr von Sauerteigbrot der Blutzuckerspiegel weniger schnell ansteigt als bei nicht gesäuertem Brot.

Also, worauf wartest du? Schnapp dir alle Zutaten für dein leckeres Brot aus Weizensauerteig und lass Mikroben toben!

Der passende Starter

Für dieses Rezept mit Weizensauerteig kannst du jede Art von Starter verwenden. Optimal wäre ein Weizenvollkornsauerteig, es funktionieren auch andere Starter. Aktiv sollte er aber unbedingt sein.

Weizen Sauerteigbrot aus Vollkorn

Mit diesem einfachen Rezept für Weizen Sauerteigbrot kannst du dir aus wenigen Zutaten ein fluffiges, leckeres Brot backen. Durch die Gärung des Sauerteiges geht es super auf und bekommt einen besonders aromatischen Geschmack. Besser als vom Bäcker!

Gericht Brot
Schlagwort Sauerteigbrot, simpel
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Ruhezeit 10 Stunden 30 Minuten
Gesamtzeit 11 Stunden 35 Minuten
Autor Fairment

Zutaten

  • 395 g Wasser 79% Wasseranteil
  • 50 g aktiver Sauerteig
  • 500 g Weizen-/Dinkelmehl Vollkornmehl
  • 10 g Salz

Zubereitung

Aktiviere deinen Starter

  1. Hast du dein Anstellgut innerhalb der letzten sieben Tage gefüttert und im Kühlschrank gelagert? Dann kannst du ihn direkt für dieses Rezept verwenden. Wenn du deinen Starter bei Raumtemperatur führst, sollte er innerhalb der letzten 12 Stunden gefüttert worden sein. Wurde dein Sauerteig länger nicht gefüttert, füttere ihn 1-2 Mal, um die Mikroben wieder aufzuwecken und triebstark zu machen.

Mischen und Autolyse

  1. In einer großen Schüssel den Weizensauerteig und das Wasser gut durchmischen, sodass sich der Sauerteig auflöst.

  2. Gib das Mehl hinzu und vermische alles grob mit einem Teigschaber, bis kein trockenes Mehl übrig ist. Abgedeckt für 30 Minuten quellen lassen (Autolyse).

Kneten

  1. Füge das Salz hinzu und mische und falte den Teig mit einem Holzlöffel oder Teigschaber um das Salz gut einzuarbeiten.

  2. Du hast mehrere Möglichkeiten zum Kneten. Bedenke, dass dieser reine Vollkornteig von sich aus etwas klebriger ist. Am Ende ist er weniger elastisch als ein heller Teig:

    – Du kannst den Teig etwa 10 min mit der Hand kneten bis er schön elastisch ist.

    – Du kannst eine Folge von 4x Falten und Dehnen jeweils im Abstand von 30min durchführen oder

    – Wenn du eine Küchenmaschine hast, kannst du mit dieser auf der niedrigsten Stufe etwa 6-10 min den Teig kneten.

Stockgare

  1. Bedecke deine Schüssel mit einem großen Teller oder stecke sie in eine saubere Plastiktüte. Der Teig muss gehen, bis er sich verdoppelt hat. Hierbei ist es wichtig, den Teig nicht zu lange gehen zu lassen (Übergare). Vor allem, wenn er in einer warmen Umgebung steht.

  2. Für die Stockgare hast du mehrere Möglichkeiten:

    – Bei Raumtemperatur für 4-10h (je nach Temperatur schneller oder langsamer).

    – Wenn es sehr warm ist oder es dir besser in den Zeitplan passt, kannst du den Weizensauerteig kalt gehen lassen. Den Teig 2-3h bei Raumtemperatur fermentieren und in den Kühlschrank stellen für bis zu 24h.

    – Wenn der Teig schneller gehen soll, stelle ihn in eine warme Umgebung (28-30°C). Im Backofen (nur mit Ofenlicht an) muss er etwa 4 Stunden gehen.

Formen

  1. Den Weizensauerteig mithilfe eines Teigschabers auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen. Den Teig wie einen Brief zur Mitte falten: Erst das untere Drittel in die Mitte falten, das obere Drittel darauflegen.

  2. Für eine längliche Form den Teig um 90° drehen und dritteln. Um 90° drehen und über die kurze Seite einrollen, leicht andrücken bis ein länglicher Teigling entsteht.

Stückgare

  1. Nach dem Formen geht der Teig erneut, aber kürzer. Den Teig mit der Naht (Teigschluss) nach oben in dein bemehltes Gärkörbchen legen und abdecken.

  2. Bei Raumtemperatur etwa eine Stunde gehen lassen oder bis der Teig laut Fingertest so weit ist: Du drückst den Teig mit dem Finger vorsichtig ein. Wenn der Eindruck langsam zurückkehrt, aber nicht bis zum Ausgangszustand, ist er perfekt.

    Eine andere Möglichkeit ist, das gesamte Gärkörbchen in eine saubere Plastiktüte zu stecken und im Kühlschrank kalt reifen zu lassen. Das dauert bis zu 12h. Nimm den Teigling aus dem Kühlschrank, wenn du den Ofen aufheizt.

Backen

  1. Wenn der Teig fast soweit ist, den Ofen mit Back-Zubehör auf der höchsten Stufe (am besten 250°C) 30 min vorheizen.

  2. Backen in einem Topf, Bräter oder Römertopf: Den heißen Topf vorsichtig aus dem Ofen nehmen und den Teig mit der Naht nach unten hineinstürzen. Mit deinem Bäckermesser einschneiden. Für 30 min mit Deckel backen, den Deckel abnehmen und nochmal 10-15 min backen bis es relativ dunkel-braun ist. Um zu testen, ob das Brot durchgebacken ist, klopfst du gegen die Unterseite – das sollte hohl klingen.

  3. Backen auf einem Pizzastein: Den Teig mit der Naht nach unten direkt auf den vorgeheizten Pizzastein stürzen. Alternativ, auf ein Backpapier legen, das auf den Stein geschoben wird. Mit deinem Bäckermesser einschneiden. Um Dampfschwaden im Ofen zu erzeugen mit einer Sprühflasche Wasser in den Ofen und auf den heißen Stein spritzen. Du kannst auch Wasser auf ein Backblech auf der niedrigsten Ofenschiene gießen. 35-40 min backen bis es relativ dunkelbraun ist. Um zu testen, ob das Brot durchgebacken ist, klopfst du gegen die Unterseite – das sollte hohl klingen. Das Weizen Sauerteigbrot auf einem Gitter mindestens 40 min abkühlen. Der Teig bäckt im Inneren noch weiter und setzt sich während das Brot abkühlt.

  4. Guten Appetit!

Hast du noch Fragen zu deinem Sauerteig oder bist du auf der Suche nach Rezepten, Inspirationen und Tipps? Schau auf YouTube bei unserem fairment Kulturkanal vorbei! Hier findest du wertvolle Hinweise und leckere Rezepte für Sauerteig, Kombucha, Joghurt und Co.

Ist dir dein Weizensauerteig Brot gelungen? Poste ein Bild auf Facebook oder Instagram und verlinke @fairment, wir wollen deine tollen Kreationen sehen!

FAQ

Welcher Starter eignet sich für Weizen Sauerteigbrot?

Am besten eignet sich ein Starter aus Weizenmehl, jedoch kannst du auch jeden anderen Sauerteigstarter verwenden. Das wichtigste ist, dass er aktiv ist.

Wie kann ich mein Weizen Sauerteigbrot aufpeppen?

Wenn du Lust auf Neues hast, probiere eine Variation deines Sauerteigbrotes. Hierfür kannst du nach der Autolyse Kerne, Nüsse oder Kräuter deiner Wahl hinzugeben. Lecker sind auch Oliven oder Knoblauch im Brot.

Ist Brot aus Sauerteig gesund?

Brot aus Sauerteig zu Backen kann gesundheitliche Vorteile haben. Durch die Fermentation werden die ernährungsphysiologischen Eigenschaften des Getreides deutlich verbessert. Das Getreide wird besser bekömmlich und die enthaltenen Eiweiße sind für den Körper besser verwertbar.

Kein Spam. Jederzeit eigenständig austragbar. Datenschutzkonform

Fairment - TV

Das sagen unsere Kunden

  1. 5 out of 5
    „Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

    Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

  2. 5 out of 5
    „Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

    An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

Newsletter

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf deine Bestellung. Abonniere unseren Newsletter und erhalte spannende News zum fermentieren.