• Versandkostenfrei ab 75€
  • Kauf auf Rechnung
  • Zertifizierte Qualität
Vegan Bio Erfüllen die EU-Normen für ökologischen Landbau

Veganer Flammkuchen mit Cashew-Frischkäse

Du hast veganen Cashew-Frischkäse hergestellt und suchst nach leckeren und einfachen Rezepten, um diesen nicht nur als Brotaufstrich zu verwenden? Wir haben ein veganes Flammkuchen Rezept für dich, bei dem wir Sauerteig mit veganem Frischkäse kombinieren.

Wir alle kennen die klassische Form des Elsässer Flammkuchen, der mit Sauerrahm, Speck und Zwiebeln belegt ist. Doch heute gibt es Abwechselung mit einer veganen Flammkuchen Variante mit pflanzlichem Schmand und Cashew-Frischkäse. Außerdem ist unser veganer Flammkuchen mit roten Zwiebeln und Räuchertofu belegt. Der Flammkuchenteig lässt sich super mit Sauerteig ansetzen und schmeckt besonders aromatisch.

Falls du noch keinen Cashew-Frischkäse hast, findest du das einfache Rezept auf unserem Blog. Für veganen Frischkäse benötigst du nur wenige Zutaten.

Warum Flammkuchen mit Sauerteig herstellen?

  • Der Geschmack

    Wir zählen zum Team Fermentation – auch den Flammkuchenteig stellen wir am liebsten mit der Hilfe von Mikroben her. Der Flammkuchenteig wird durch den Sauerteig nicht sauer, sondern erhält einen besonders aromatischen Geschmack. Dieser ergänzt sich wunderbar mit dem frischen Geschmack des Cashew-Frischkäses. Probiere das einfache Rezept selbst aus und du wirst schmecken, was wir meinen.
  • Die Konsistenz

    Da wir etwas Luftigkeit im ansonsten knusprigen-dünnen Flammkuchenboden bevorzugen, stellen wir den Flammkuchenboden mit Sauerteig her. Durch die Aktivitäten der Hefen wird der Teig fluffiger, als bei herkömmlichen Rezepten ohne den Einsatz von Hefen.
  • Besser für deinen Darm

    Durch den Sauerteigstarter wird das Getreide fermentiert. Bei diesem Prozess wird das Mehl von den Mikroorganismen bereits vorverdaut. Der Teig wird für unseren Körper besser bekömmlich.

Flammkuchen mit Sauerteigboden vegan

Verwende für dieses vegane Flammkuchen Rezept aktiven Sauerteig. Der Teig lässt sich gut vorbereiten und im Kühlschrank lagern. Variiere nach Lust und Laune den Belag.

Gericht Hauptgericht
Schlagwort Flammkuchen, Sauerteig, Vegan
Vorbereitungszeit 4 Stunden
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 4 kleine Flammkuchen
Autor Fairment

Zutaten

Für den Teigboden

  • 25 g Sauerteig Starter
  • 120 g Wasser
  • 220 g Weizenmehl
  • 5 g Salz
  • 6 g Pflanzenöl

Für den Belag

  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Packung Räuchertofu
  • 1 Becher veganen Schmand
  • 150 g selbstgemachter Cashew-Frischkäse
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung

Für den Teigboden

  1. Hast du deinen Sauerteig Starter innerhalb der letzten zwei Tage gefüttert und dann im Kühlschrank gelagert? Dann kannst du ihn direkt für dieses Rezept verwenden. Wenn du deinen Starter bei Raumtemperatur führst, sollte er innerhalb der letzten 12 Stunden gefüttert worden sein. Wurde dein Sauerteig länger nicht gefüttert? Füttere ihn 1-2 Mal, um die Mikroben aufzuwecken und triebstark zu machen.

  2. Alle Zutaten gut durchmischen und 4 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. 4 Teiglinge abstechen und jeweils dünn ausrollen. Alternativ kannst du fertigen Flammkuchenboden aus dem Supermarkt verwenden.

Für den Belag

  1. Rote Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und auseinander nehmen.

  2. Räuchertofu in kleine Streifen schneiden.

  3. Den Flammkuchenboden mit veganem Schmand bestreichen und mit den Zwiebelringen und Tofu bestreuen.

  4. Kleine Kleckse von deinem selbstgemachten veganen Frischkäse verteilen.

  5. Als Letztes beträufelst du den Flammkuchen mit Agavendicksaft, sodass dieser schön karamellisieren kann. Gib außerdem eine Prise Salz und Pfeffer über den Flammkuchen.

Backen

  1. In den vorgeheizten Ofen bei 200°C für 10 Minuten backen.

Fehlt dir noch das nötige Equipment für deinen veganen Flammkuchen? Mit dem Starter Kit Sauerteig erhältst du alle Utensilien, die du zum Loslegen benötigst. Ein lebendiger und aktiver Sauerteig ist natürlich auch dabei. Mach deine Küche zur Biobackstube!

Auf dem fairment Kulturkanal zeigt dir unsere Kulturenbeauftragte Lisa Tipps und Tricks für das Backen mit Sauerteig. Schau vorbei und abonniere den YouTube Kanal für mehr Wissen, Antworten auf deine Fragen, Rezepte und Inspiration.

FAQ

Welche Zutaten benötige ich für veganen Flammkuchen?

Du benötigst eine aktive Sauerteigkultur, Wasser, Pflanzenöl, Mehl, Salz, veganen Schmand, Cashew-Frischkäse und den gewünschten Belag für deinen Flammkuchen (z.B. Räuchertofu).

Ist fermentierter Flammkuchenteig gesünder als normaler?

Während der Fermentation wird das Mehl von den enthaltenen Mikroorganismen „vorverdaut“. Dadurch wird das Getreide für unseren Körper bekömmlicher und Nährstoffe können besser verwertet werden. durch die enthaltenen Hefen erhältst du einen lufteigen Teig.

Ist Cashew-Frischkäse gesund?

Neben den guten Michsäurebakterien, die sich bei der Fermentation vermehren, tragen die enthaltenen Ballaststoffe zu einer gesunden Verdauung bei. Veganer Frischkäse kann somit zu einer gesunden, ausgewogenen Ernährung beitragen.

Kein Spam. Jederzeit eigenständig austragbar. Datenschutzkonform

Fairment - TV

Das sagen unsere Kunden

  1. 5 out of 5
    „Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

    Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

  2. 5 out of 5
    „Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

    An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

Newsletter

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf deine Bestellung. Abonniere unseren Newsletter und erhalte spannende News zum fermentieren.