• Versandkostenfrei ab 75€
  • Kauf auf Rechnung
  • Zertifizierte Qualität
Vegan Bio Erfüllen die EU-Normen für ökologischen Landbau

Kraut Burger mit Kombucha Barbecue Soße

Ein Kraut Burger mit einem leckeren Patty, Kombucha Barbecue Sauce, frisches Kraut und das Ganze zwischen zwei soften Burger-Brötchen?

Das war unser Wunsch als leckeres Mitbringsel für den nächsten Grillabend. Wie du siehst haben wir es hinbekommen. Unsere geheime Zutat: Das Kultur Kraut Pink.

Würzig süß und lebendig passt das Kraut perfekt zu deinem selbstgemachten Kraut Burger. Wild fermentiert und nicht pasteurisiert liefert dir unser leckeres Kraut nicht nur eine Menge Vitalstoffe, sondern auch ordentlich probiotische Power.

Kultur Kraut Burger mit Kombucha Barbecue Soße

Heute zauberst du dir einen Kraut Burger mit einem saftigen Patty deiner Wahl. Dazu getoppt mit einer süß-säuerlichen Kombucha Barbecue-Sauce und unserem Pink Power Kraut.

Gericht Hauptgericht
Schlagwort BBQ, burger, kraut
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 2
Autor Fairment

Zutaten

  • 2 Burgerpatties oder Bratlinge deiner Wahl
  • 2 Burger Brötchen
  • Kombucha Barbecue Sauce Rezept siehe unten
  • Senf
  • Mayo
  • 100 g Kultur Kraut Pink
  • 4 Salatblätter (z.B. Romana)
  • 1 rote Zwiebel (in Ringen)
  • 1 große Tomate (in Scheiben)
  • 2 saure Gurken (in Scheiben)
  • Öl zum Braten

Zubereitung

  1. Brate deine Burgerpatties oder Bratlinge mit etwas Öl in der Pfanne an.

  2. Schneide, wenn nötig, die beiden Burger Brötchen auf. Du kannst beide Seiten toasten oder die Brötchen weich lassen, wie du magst.

  3. Bestreiche die Brötchenhälften mit Kombucha Barbecue Soße, Mayo und Senf, ganz nach deinem Geschmack.

  4. Nun kannst du deine Burger zusammenstellen: Belege sie mit Salatblättern, Tomaten- und Gurkenscheiben, Zwiebelringen, dem Bratling/Pattie und natürlich Kultur Kraut.

  5. Guten Appetit!

Kombucha Barbecue Soße

Diese aromatische, leckere Grillsauce passt perfekt zu Burger und Co. In diesem Rezept kannst du gleich drei gesunde fermentierte Zutaten verwenden: Kombucha, Apfelessig und Miso. Dadurch hat die Soße eine tolle geschmackliche Tiefe und wird probiotisch. Durch die guten Mikroorganismen hält sie sich länger im Kühlschrank. Für dieses Rezept kannst du jeden Kombucha verwenden. Ob schon recht sauer oder noch nicht, das kannst du mit dem Apfelessig ausgleichen. Probiers‘ unbedingt mal aus!

Kombucha Barbecue Soße

eine würzig, rauchige Grillsoße mit Kombucha!

Gericht Barbecue, Würzsauce
Küche Amerikanisch
Schlagwort BBQ, burger, Grillen, Kombucha
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 12 Portionen
Autor Fairment

Zutaten

  • 100 g Kombucha
  • 100 g Tomatenmark
  • 90 g Zuckerrübensirup
  • 70 g Miso
  • 7 g Salz
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Chipotle Chili Pulver für den Rauchgeschmack
  • 1 TL Chilipulver nach Geschmack
  • 1 Prise Kaffeepulver gemahlen
  • 1/2 TL Kakaopulver ungesüßt
  • 1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 40 g Apfelessig nach Geschmack

Zubereitung

  1. Püriere alle Zutaten bis auf den Apfelessig im Blender bis eine feine Soßenkonsistenz erreicht ist.

  2. Gib nach und nach den Apfelessig dazu und schmecke regelmäßig ab. Je nachdem wie sauer dein Kombucha ist, brauchst du eventuell nicht alles oder etwas mehr. Auch das Chilipulver kannst du ganz nach deinem Gusto abschmecken. Sollte die Soße nicht flüssig genug sein, gib noch etwas Kombucha dazu.

  3. Fertig ist die Barbecue Soße! Idealerweise lässt du sie im Kühlschrank ein paar Tage durchziehen, bevor du sie verwendest. Sie passt perfekt zu allem gegrillten, gebratenen und natürlich zu Burger!

Notizen

Gut verschlossen hält sich die Soße einige Wochen im Kühlschrank. In Gläser gefüllt kannst du sie auch einkochen.

Schmeckt dir unsere Kreation? Poste ein Foto von deinen lebendigen Meisterwerken auf Facebook oder Instagram und verlinke @fairment. So sehen wir deine tollen Grillrezepte.

Mehr Inspiration und Rezepte findest du auf dem fairment Kulturkanal. Dort zeigt dir Lisa unsere beliebtesten Rezepte und erklärt dir alles über Wilde Fermente. Sauerteig, Kombucha, Kefir, Joghurt & Co.

Abonniere den fairment Kulturkanal auf YouTube und verwandle deine Küche zur Kulturenmetropole.

FAQ

Was enthält das Kultur Kraut Pink von fairment?

Unser Kultur Kraut Pink ist ein Mix aus Weißkohl und Rotkohl, mit einem Knöllchen Ingwer für die extra Frische. Würzig süß passt es zu jeder herzhaften Mahlzeit.

Was bedeutet „fermentiert“?

Das Wort „Fermentieren“ leitet sich von dem lateinischen „fermentum“ ab und bedeutet Gärung. Am bekanntesten ist die wilde Fermentation. Diese basiert auf Milchsäurebakterien, welche auf natürlicherweise in vielen unserer Lebensmittel vorkommen.

Wo kann ich das Kultur Kraut Pink kaufen?

Aktuell kannst du das Kultur Kraut Pink im Shop von fairment kaufen. Du kannst Kraut auch selbst herstellen. Zahlreiche Rezepte findest du auf unserem Blog.

Kein Spam. Jederzeit eigenständig austragbar. Datenschutzkonform

Fairment - TV

Das sagen unsere Kunden

  1. 5 out of 5
    „Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

    Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

  2. 5 out of 5
    „Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

    An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

Newsletter

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf deine Bestellung. Abonniere unseren Newsletter und erhalte spannende News zum fermentieren.