• Versandkostenfrei ab 75€
  • Kauf auf Rechnung
  • Zertifizierte Qualität
Vegan Bio Erfüllen die EU-Normen für ökologischen Landbau

Kürbis fermentieren – einfaches Rezept!

Fermentierter Kürbis ist eine perfekte Zugabe zu deftigen Speisen. Am liebsten verwenden wir den Hokkaido, weil du ihn nicht schälen musst. Die perfekte Kombination für kalte Wintertage bildet der erdige Kürbis mit scharfen frischen Ingwer und ein bisschen Chili.

Kürbis fermentieren

Nicht nur ein Geschmackserlebnis, sondern auch ein Booster für dein Immunsystem. Wir verraten dir wie du leckeren Chili-Ingwer-Kürbis fermentierst – einfach, lecker, gesund.

Chili Ingwer Kürbis fermentieren

Gericht Beilage
Küche Deutschland
Schlagwort Gemüse, Glutenfrei, Probiotisch, Vegan
Zubereitungszeit 10 Minuten
Fermentationszeit 21 days
Gesamtzeit 21 days 10 Minuten
Portionen 4 Portionen
Autor Fairment

Zutaten

  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Stück Ingwerknolle
  • 30 g unbehandeltes Salz (Ursalz, Steinsalz, Himalaya-Salz)
  • 1 L Wasser bestenfalls gefiltert
  • Gewürze nach Belieben z.B. Pfefferkörner, gehackter Knoblauch, gehackte Chili

Zubereitung

  1. Wasche den Hokkaido Kürbis gründlich.

  2. Schneide den Kürbis in kleine Würfel und die rote Zwiebel und den Ingwer in Scheiben.

  3. Stelle eine 3%ige Salzlake her, indem du das Salz im Wasser auflöst (beispielsweise 30g Salz auf 1 Liter Wasser).

  4. Gib je nach Geschmack ein paar Pfefferkörner, frische gehackte Chili und gehackten Knoblauch als Erstes in dein Glas.

  5. Schichte die Kürbisstückchen, Zwiebel und Ingwer dicht in dein Glas. Falls du einen Krautstampfer besitzt, kannst du diesen benutzen, um das Gemüse in das Glas zu pressen. Bis zum Rand sollten noch 3-4cm Platz sein.

  6. Beschwere nun den Kürbis mit einem Fermentationsgewicht aus Glas und gieße die Salzlake darüber, sodass zum Rand noch 2-3cm Platz bleiben, damit es nicht überläuft.

  7. Verschließe dein Glas (bestenfalls mit einem Gäraufsatz, damit Druck entweichen kann) und beschrifte es mit Inhalt und Datum.

  8. Stelle dein Glas die ersten 5-7 Tage bei Raumtemperatur in deiner Küche auf, damit die Fermentation gut in Gang kommt.

  9. Anschließend muss der Kürbis an einen kühleren Ort umziehen. Am besten in den Kühlschrank. Das ist sehr wichtig, sonst wird dein Ferment schnell zu sauer.

  10. Nach ca. 2-3 Wochen Fermentationszeit kannst du probieren. Schmeckt es dir, ist dein Ferment fertig!

  11. Guten Appetit!

Notizen

Im Kühlschrank aufbewahrt hält sich der Chili-Ingwer-Kürbis einige Monate.

Für einen klassischen fermentierten Kürbis, kannst du lediglich den Kürbis mit ein paar Gewürzen und der Salzlake fermentieren – ganz nach deinem Geschmack!

Auspacken, ansetzen, alles stehen und liegen lassen: fertig! Mit dem Fermentations Starter Kit hast du das ganze Equipment, was du zum Loslegen brauchst.

Möchtest du wissen was genau in unserem Starter Kit enthalten ist? Auf dem fairment Kulturkanal findest du ein Unboxing zu jedem unserer Starter Kits. Lass Mikroben toben!

Kein Spam. Jederzeit eigenständig austragbar. Datenschutzkonform

Fairment - TV

Das sagen unsere Kunden

  1. 5 out of 5
    „Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

    Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

  2. 5 out of 5
    „Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

    An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

Newsletter

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf deine Bestellung. Abonniere unseren Newsletter und erhalte spannende News zum fermentieren.