• Versandkostenfrei ab 75€
  • Kauf auf Rechnung
  • Zertifizierte Qualität
Vegan Bio Erfüllen die EU-Normen für ökologischen Landbau

Was tun mit Sauerteigresten? 3 süße Rezepte

Wenn du deinen Sauerteig regelmäßig fütterst und nicht so häufig zum Backen kommst, sammeln sich über die Zeit Reste deines Anstellgutes an. Diese sind nicht mehr ideal zum Brotbacken, da die Hefen nicht auf ihrem besten Aktivitätslevel sind. Trotzdem musst du die Sauerteig Reste auf keinen Fall entsorgen! Sie enthalten immer noch jede Menge lebender Mikroben und sind für die Tonne viel zu schade. Hier zeigen wir dir 3 einfache und leckere Rezepte, um die Reste sinnvoll zu verwerten und trotz verminderter Triebkraft etwas Leckeres daraus zu zaubern.

Der Sauerteig lebt von den enthaltenen Milchsäurebakterien und Hefen. Sie produzieren Kohlenstoffdioxid und verhelfen dir so zu einem lockeren Teig aus dem du leckeres Brot backen kannst. In deinem Sauerteigstarter sind viele dieser Mikroben enthalten und damit sie am Leben bleiben, musst du sie regelmäßig füttern. Wie du deinen Starter am besten frisch hältst, kannst du hier nachlesen.

Bei diesem Prozess bleibt häufig ein Rest des Anstellgutes übrig. Zum Beispiel, wenn du nicht zum Backen kommst oder nur einen Teil des Anstellgutes benötigst. Dieses alte Anstellgut kannst du in einem Glas sammeln und in deinem Kühlschrank aufbewahren. Hast du dort genug Teig angesammelt kannst du ihn sinnvoll nutzen, z.B. für unsere leckeren Rezeptvorschläge.

Für alle unsere Rezepte mit Sauerteigresten kannst du einfach deine sauren, ungefütterten Teigreste nutzen. Die Säure wird beim Backen durch die Zugabe von etwas Natron neutralisiert. Es verhindert einen unangenehm sauren Geschmack und wirkt gleichzeitig als Backtriebmittel, sodass deine Backwerke schön fluffig werden.

Sauerteig Bananenbrot

Mit diesem Rezept gewinnst du gleich zweimal. Neben deinem übrig geblieben Sauerteigrest kommen auch reife Bananen zum Einsatz. Also eine doppelte Gelegenheit Dinge aufzubrauchen und in etwas Köstliches zu verwandeln. Achte beim Mischen auf die genaue Reihenfolge der Zutaten. Dadurch wird das Brot besonders weich und seidig, während der Sauerteig für eine schöne Kruste sorgt. Für uns das beste Bananenbrot Rezept der Welt!

Gericht Gebäck
Schlagwort Bananen, Kuchen, no waste, Sauerteig
Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 10 Portionen
Autor Fairment

Zutaten

  • 375 g reife Bananen (2-3 Bananen) gewogen mit Schale
  • 225 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • ¼ TL Salz
  • 2 Eier
  • 100 g Sauerteig
  • 250 g helles Mehl (Typ 405)
  • 1 ½ TL Natron
  • 100 g neutrales Öl 
  • 70 g (Pflanzen-) Milch

Zubereitung

  1. Heize den Ofen auf 175°C vor und fette die Kastenform.

  2. Gib die geschälten Bananen in eine Schüssel und zerdrücke sie mit einer Gabel.

  3. Füge den Zucker, Vanillezucker und das Salz hinzu. Rühre alles mit einem Handrührgerät oder in der Küchenmaschine gründlich zusammen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Gib die beiden Eier und den Sauerteig dazu und rühre nochmals gründlich.

  4. Mische das Natron sorgfältig unter das Mehl und gib beides zusammen in die Schüssel. Verrühre nochmal gründlich, bis kein trockenes Mehl mehr zu sehen ist.

  5. Zuletzt gibst du Milch und Öl hinzu. Hier mischst du nur langsam, bis beides in den Teig eingearbeitet ist. An dieser Stelle sollte der Teig nicht zu lange gemischt werden.

  6. Gieß den Teig in die gefettete Form.

  7. Backe das Banana Bread etwa 60 Minuten oder bis beim Einstechen kein Teig mehr hängenbleibt.

  8. Lass das Brot in der Form etwa 20 min auskühlen und gib es dann auf ein Kuchengitter, damit es sich komplett abkühlen kann.

  9. Guten Appetit!

Waffeln mit Sauerteig

Lust auf Waffeln? Dann kommt hier ein tolles Rezept für dein altes Anstellgut, das schnell zubereitet ist. Serviere die Waffeln mit deinen liebsten Toppings!

Gericht Dessert
Schlagwort Sauerteig, Topping, Waffel
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 3 Personen
Autor Fairment

Zutaten

  • 120 g Sauerteig
  • 2 EL weiche Butter/ Öl
  • 1 Ei
  • ½ TL Salz
  • 2-3 EL Zucker
  • 1 TL Vanillezucker optional
  • 120 g Mehl
  • ½ TL Natron
  • 250 g Milch/ Pflanzenmilch
  • Öl oder Butter für dein Waffeleisen

Zubereitung

  1. Verquirle den Sauerteig mit Butter/Öl, Ei, Salz und Zucker. Mische das Natron unter das Mehl, damit es sich gleichmäßig verteilt. Gib die Mischung zu den restlichen Zutaten und rühre langsam die Milch ein.
  2. Erhitze dein Waffeleisen und fette es gut ein. Backe nach und nach die Waffeln.

  3. Serviere die Waffeln mit deinen liebsten Toppings, am besten noch warm.

  4. Lass es dir schmecken!

Sauerteig Schokoladen Kuchen

Schokolade geht immer, oder? Probiere dieses Auffrisch-Rezept für unseren besonders leckeren schokoladigen Kuchen. Wer mag, gibt noch eine geschlagene Schokoladen Ganache als raffiniertes Frosting auf den Kuchen.

Gericht Gebäck
Schlagwort Ganache, Kuchen, Sauerteig, Schokolade
Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 35 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Portionen 12 Portionen
Autor Fairment

Zutaten

Für den Kuchen

  • 2 Eier
  • 170 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • ½ TL Salz
  • 200 g Sauerteig
  • 100 g helles Mehl (Typ 405)
  • 1 TL Natron
  • 40 g Kakaopulver
  • 1 TL Kaffeepulver
  • 100 g neutrales Öl
  • Fett für die Form

Für die Schokoladen Ganache

  •  200g Sahne
  • 100g Zartbitter Schokolade

Zubereitung

Für den Kuchen

  1. Heize den Ofen auf 175°C vor und fette die Springform.
  2. Verquirle die Eier mit Zucker, Vanillezucker und Salz mit einem Handrührgerät bis der Zucker sich aufgelöst hat und die Masse schaumig wird.
  3. Gib den Sauerteig dazu und mische nochmal einmal gründlich durch.
  4. Mische das Natron, den Kakao und das Kaffeepulver sorgfältig unter das Mehl und gib dann beides zusammen in die Schüssel. Verrühre nochmal gründlich, bis kein trockenes Mehl mehr zu sehen ist.
  5. Zuletzt gibst du das Öl hinzu. Hier mischst du nur langsam, bis es in den Teig eingearbeitet ist. An dieser Stelle sollte der Teig nicht zu lange gemischt werden.
  6. Gieß den Teig in die gefettete Form.
  7. Backe den Schokokuchen etwa 35-40 Minuten oder bis beim Einstechen kein Teig mehr hängen bleibt.
  8. Lass den Kuchen auf einem Kuchengitter komplett abkühlen.

Für die Schokoladen Ganache

  1. Zerhacke die Schokolade mit einem Messer in Stückchen und gib sie in eine mittelgroße Schüssel.

  2. Erhitze die Sahne in einem kleinen Topf oder inder Mikrowelle bis sie heiß ist (ca. 70°C).

  3. Gieße die heiße Sahne über die Schokoladenstückchen und lasse sie etwa 5 Minuten stehen.

  4. Rühre die Mischung mit einem Schneebesen glatt. Sollte noch nicht alle Schokolade geschmolzen sein, dann warte nochmal ein paar Minuten und rühre erneut.

  5. Lass die Mischung abkühlen. Nun kannst du sie mit einem Handrührgerät aufschlagen, ähnlich wie wenn du Sahne schlägst.

  6. Wenn die Mischung hell und fluffig geschlagen ist, kannst du sie auf dem abgekühlten Kuchen verteilen.

Wenn dir diese Rezepte gefallen, lass dir auch unsere anderen Sauerteigrezepte nicht entgehen. Unsere Schokokekse mit Sauerteig sind ein echter Geheimtipp und werden ebenfalls mit Sauerteig Reste gebacken.

Dir fehlt noch das passende Equipment, um mit Sauerteig zu arbeiten? Dann probiere es mit unserem Sauerteig Starter Kit!

Möchtest du mehr über Sauerteig und andere Fermente lernen? Dann abonniere den fairment Kulturkanal auf YouTube Kanal für mehr Wissen, Rezepte und Inspiration.

FAQ

Ist Sauerteig gesund?

Durch die Fermentation wird Sauerteig besser bekömmlich. Sauerteigbrot hat daher einen niedrigeren Glykämischen Index und schwer verdauliche Bestandteile im Getreide werden abgebaut. Zudem sind Mineralstoffe und Vitamine besser verfügbar.

Was kann ich aus Sauerteig backen?

Du kannst jede Art von Gebäck mit dem lebendigen Teig backen. Brot, Brötchen, Pizza, Plätzchen, Cracker und vieles mehr. Auf dem fairment Blog findest du eine Menge toller Rezepte.

Wie erkenne ich, dass mein Sauerteig schlecht ist?

Du solltest den Sauerteigstarter entsorgen, wenn du pelzigen Schimmel oder Kahmhefe erkennst. Ein säuerlicher oder leicht alkoholisch riechender Starter ist normal und gut. Doch wenn der Teig sehr übel riecht, solltest du ihn nicht mehr verwenden.

Kein Spam. Jederzeit eigenständig austragbar. Datenschutzkonform

Fairment - TV

Das sagen unsere Kunden

  1. 5 out of 5
    „Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

    Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

  2. 5 out of 5
    „Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

    An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

Newsletter

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf deine Bestellung. Abonniere unseren Newsletter und erhalte spannende News zum fermentieren.